· 

Besser gefunden werden - 10 SEO-Tipps für KMU 2019

Kunden informieren sich online. Die meisten geben Ihre Suchbegriffe in Google* ein und sehen sich dann die Ergebnisse der ersten Seite an. Egal wie interessant und ansprechend eine Webseite ist – sie nützt erst dann etwas, wenn sie gefunden wird. Der typische Internetnutzer betrachtet nur die ersten Treffer der Suchergebnisse.


Die entscheidende Frage ist daher:

Was können Sie tun, damit Sie für Ihre Suchbegriffe auf der 1. Seite landen?

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) umfasst inhaltliche und technische Maßnahmen, die dazu dienen, die Suchmaschinen bei der Interpretation der Inhalte zu unterstützen. Eine Reihe von Maßnahmen wird auf der Webseite sowie außerhalb der eigenen Webseite  durchgeführt, um als relevantes Suchergebnis gelistet zu werden und so von Kunden öfter gefunden zu werden. Ziel der SEO ist die Sichtbarkeit der Webseite zu steigern und eine bessere Positionierung in den organischen (nicht bezahlten) Suchergebnissen zu erreichen, ohne viel Geld für Werbeschaltungen ausgeben zu müssen.

 


9 SEO-Tipps für KMU

1. Relevante Keywords finden

2. Verwenden Sie aussagekräftige Seitentitel

3. Nützen Sie H-Überschriften

4. Heben Sie wichtige Wörter im Text hervor

5. Füllen Sie alle Meta-Tags aus

6. Speichern Sie Dateien immer mit "sprechenden" Namen ab

7. Fügen Sie Alt-Texte ein

8. Erstellen Sie eine FAQ-Seite - Hilfreich für die Sprachsuche!

9. Erstellen Sie einen Google My Business Eintrag - Unverzichtbar für KMU!

10. Tragen Sie sich in relevante Branchenverzeichnisse ein

 

EXTRA-TIPP: Erzeugen Sie lokalen Bezug: Nutzen Sie Ihren Standort (z.B. Adresse, Region, Bezirk,...) als Keyword!


1. Relevante Keywords finden

Keywords sind Wörter und Wortgruppen mit denen Ihre Kunden nach Ihren Unternehmen bzw. Ihren Produkten oder

Dienstleistungen suchen. Die Keywords sind grundlegend für alle weiteren Schritte.


Zur Keywords-Ermittlung helfen folgende Fragen:

  • Welche Suchbegriffe/Ausdrücke geben die Kunden in die Suchmaschine ein?
  • Was sind Ihre wichtigsten Produkte/Dienstleistungen?
  • Welche Probleme möchten potenzielle Kunden lösen?
  • Worüber möchten sich Ihre Kunden informieren?

TIPP: Vergessen Sie auch nicht Ihren Standort (z.B. Adresse, Region, Bezirk,...) als Keyword zu nutzen! Das erzeugt lokalen Bezug!

 

TIPP: Sehen Sie sich auch Ihre Konkurrenz an! Welche Begriffe verwenden Ihre Mitbewerber?

SEO auf Ihrer Webseite

2. Verwenden Sie immer aussagekräftige Seitentitel

Den Title-Tag/Seitentitel immer ausfüllen, da die Suchmaschinen den Link in den Suchergebnissen daraus erstellen. Keywords nicht vergessen!

3. Nützen Sie H-Überschriften

Google gibt Überschriften-Formaten eine große Gewichtung und ordnet die Webseite so bestimmten Themen zu. Die

Seitenüberschrift (H1) sollte nur 1 mal pro Unterseite verwendet werden. Auch Unterüberschriften (H2) und Zwischenüberschriften (H3) sollten formatiert werden.

 

TIPP: Für den lokalen Bezug: Standort nicht vergessen!

4.Heben Sie wichtige Wörter im Text hervor

Heben Sie Kernaussagen fett hervor. Das hilft ihren Lesern beim Überfliegen des Textes und den Suchmaschinen

dabei zu erkennen, was Sie für wichtig halten.

5. Füllen Sie alle Meta-Tags aus

Zu den Meta-Tags* zählen neben dem Title-Tag die Beschreibung und die Keywords. Sie werden für die Snippets der Suchmaschine (Darstellung Ihrer Seite in den Suchergebnissen) genutzt.

 

TIPP: Für den lokalen Bezug: Standort nicht vergessen!

SEO-Tipps, Snippet

6. Speichern Sie Dateien immer mit "sprechenden" Namen ab

Speichern Sie die verwendeten Bilder, Videos und PDFs immer mit "sprechenden" Namen ab. Im Idealfall nennen Sie Ihren Firmennamen und Keywords, die auf die Datei zutreffen. (z.B. durchstarten-im-web_seo-tipps_snippet.jpg)

 

TIPP: Ist Ihnen lokaler Bezug wichtig, nennen Sie auch Ihren Standort!

7. Fügen Sie Alt-Texte ein

Ergänzen Sie die Bilddatei mit einem erklärenden Alt-Attribut. Wenn die Seite nicht richtig lädt, sieht

der Nutzer den alternativen Text. Suchmaschinen benutzen dieses Attribut, um den Bildinhalt einzustufen.

8. Erstellen Sie eine FAQ-Seite - Hilfreich für die Sprachsuche!

Richten Sie eine „Frequently Asked Questions“-Seite für häufig gestellte W-Fragen Ihrer Kunden ein. Die Beantwortung der FAQ nutzt nicht nur Ihren Kunden, sondern auch Ihrem Google Ranking, da die Suchmaschine öfters darauf zurückgreift, vor allem für Suchanfragen über die Sprachsuche. 

Der Trend um die Beantwortung der W-Fragen (Wer, Wo, Was, Wie, Wem, Wann,...) wird sich mit der Zunahme der Sprachsuche deutlich steigern. Sprachgesteuerte Anfragen nutzen mehr Wörter als bei der Textsuche. Die Fragen werden oft mit Fragewörtern ins Smartphone gesprochen. Am häufigsten werden Richtungs- und Adressanfrage sowie Telefonnummer gesucht.

SEO außerhalb Ihrer Seite

9. Erstellen Sie einen Google My Business Eintrag - Unverzichtbar für KMU!

Google ist die mit Abstand beliebteste Suchmaschine und bietet mit Google My Business (GMB) die Möglichkeit einen kostenlosen Eintrag für das eigene Unternehmen zu erstellen. Mit einem GMB Eintrag können Unternehmen Ihre Sichtbarkeit im Internet enorm steigern und sich in der lokalen Google-Suche perfekt positionieren.

 

Der kostenlose Eintrag in das digitale Branchenverzeichnis von Google erscheint direkt in den Google-Suchergebnissen

und...

  • zeigt Ihre Öffnungszeiten
  • verknüpft Ihre Telefonnummer
  • verlinkt die Wegbeschreibung auf Google Maps
  • zeigt Bilder von Ihrem Unternehmen, die Sie und Ihre Kunden hochgeladen haben
  • ergänzt den Eintrag mit Kundenbewertungen (Sterne)
  • und stellt die zwei aktuellsten Beiträge dar.

Kunden erhalten mit diesem Google-Service alle Informationen aus einer Hand.

 

TIPP: Je mehr Informationen Sie hinterlegen, umso besser können Google und die Nutzer Ihr Unternehmen einordnen.

Da Google My Business für die lokale Suche gedacht ist.  Ihre Google Maps Verknüpfung ist die Voraussetzung dafür überhaupt im Local Pack, den Top-Suchergebnisse auf dem Smartphone aufscheinen zu können.

10. Tragen Sie sich in relevante Branchenverzeichnisse ein

Branchenverzeichnisse sind eine einfache und gute Möglichkeit Ihre Firma lokal im Internet zu bewerben und mehr

Sichtbarkeit zu erlangen.

 

Es gibt sehr viele Verzeichnisse, in denen sich Unternehmen eintragen können. Dazu gehören:

  • Internationale Branchenverzeichnisse (z.B. Google My Business)
  • Nationale Verzeichnisse (z.B. WKO Firmen A-Z)
  • Regionale oder lokale Verzeichnisse (Bezirk, Ort)
  • Branchenspezifische Verzeichnisse

TIPP: Achten Sie auf Einheitlichkeit & Korrektheit Ihrer Kontaktdaten ((Firmenname, Adresse, Email, usw.)!


Komprimiertes Wissen aus Weiterbildung, Fachliteratur und Praxiserfahrung

Ersparen Sie sich stundenlanges Recherchieren im Internet, mühsames Durcharbeiten von komplizierter Fachliteratur sowie teure Weiterbildungen, die Ihnen nicht helfen.

 

Onlinemarketing-Praxishandbuch für KMU

"Durchstarten im Web"

 

Webpräsenz | SEO | Social Media | Content Marketing

Onlinemarketing-Praxishandbuch für KMU

"Lokal werben im Internet"

 

Google My Business | Local Citations | Google Ads  | Facebook Werbung


Kontakt

Am besten erreichen Sie mich  per Kontaktformular oder Mail.

 

Ihre Anfrage wird direkt an meine Emailadresse ck@durchstarten-im-web.at weitergeleitet.

Sobald Sie mein Kontaktformular ausgefüllt haben, melde ich mich innerhalb eines Werktages bei Ihnen!


Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören
!

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Dipl. Social Media Managerin

Marketing-Allrounderin in Print & Web

Photoshop Wizard | SEO-Expertin


KONTAKT

DI Cornelia Kröll

Werbeagentur für Onlinemarketing

im Raum Wien, Gänserndorf & Bruck/Leitha

 

Email: ck@durchstarten-im-web.at

Termin: nach Vereinbarung


Praxishandbuch 

Durchstarten im Web: 
Onlinemarketing-Bascis für KMU,  Vereine & GründerInnen 


Praxishandbuch

Lokal werben im Internet:

Gezielt Kunden in der Umgebung Ihres KMU erreichen